nyusPhotogedichtezika

Die andere Brille

Lass uns durch die andere Brille blicken
und entdecken mit Entzücken
was das Leben uns gebar
Da steht im Eck ein Korb mit Taschentüchern
wir verschüren ihn als Kamin
Lass uns geniesen, die Zeit gegeben.
Lass uns durch die andere Brille blicken
und entdecken mit Entzücken
was das Leben uns bereitet
als wir gehen, um zu sehen
verschwindet die Kälte in uns
taut auf in einem Applaus
verschwindet der Kummer
und die Brille wird rosa klar
so wie die Welt eine neue immer wieder neu gebar
Durch die andere Brille
entdecken wir verschwommen
die Wonnen des Lebens, die warten
und als der Atem hustete
gab es Tee mit Thymian
und als die Seele Kummer zeigte
hielt sich ein Arm auf
zu halten
mit dir zu gestallten
was die Sonne dir sagt.
was der Himmel dir verspricht
wenn du die Brille tauschst, wird der Weg erkennbar.
Geh ihn den Weg, der vor dir liegt mit der letzten Schlucht am Beginn
und dahinter der Weg in den Garten.
Als wir die Brillen aufsetzten
wirkte das Bikiniatol rot und der Himmel blau
Eisblau taute es aus der Seele
und wir verstanden die Stege zu sehen
und diese zu gehen
damit alles gut wird.
(c) Edition Wellness mit Stromschwankungen

Autor und Sprecher unser Denker

schautleshört rein ihr lieben es lohn sich wie immer :)

MP3 herunterladen (1,7MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.